Dienstag, 12. Februar 2013

Meine Sammlung NICHT-tierversuchsfreier Kosmetik

Aus gegebenem Anlass, da ja ab März 2013 der Verkauf von an Tieren getesteten Kosmetika verboten werden soll, dachte ich mir, ich durchstöbere meine Sammlung an Kosmetik- und Pflegeprodukten und zeige euch, welche schwarze Schafe sich bei mir in der Zeit eingeschlichen haben. Und leider sind es gar nicht mal so wenige...

Gesicht- sowie Haarpflegeprodukte:


L'Oréal Thermo-Glättungs-Creme - AXE Anarchy for her - Schwarzkopf GLISS KUR - Syoss Smooth Glättungsbalm - Syoss Micro Sprühkur - Neutrogena Visibly Clear Spot Stress Conctrol Tägliches Peeling - Neutrogena Visibly Clear Anti-Mitesser Gesichtswasser - Nivea Soft - Schwarzkopf Got2B Powder'ful

dekorative Kosmetik:


Essie "A Crewed Interest" & "Eternal Optimist" - Maybelline FIT ME Foundation "120" - Maybelline FIT ME Concealer "10" - MAC e/s "Sable" - L'Oréal Rouge Caresse "Rebel Red" - Manhattan 2 in 1 Concealer & Powder - Manhattan Clearface Powder - BEYU Wake Up Pencil

Nicht zu vergessen: Auch O.B., Alldays, Braun, Blend-A-Med uvm. testen ihre Endprodukte bzw. Rohstoffe an Tieren!

Meine Meinung zu Tierversuchen:

Ich finde es eine Schande, dass der Mensch die Tiere so schamlos ausnutzt und sie für Testzwecke missbraucht. Da gibt es doch einen besseren Weg, der keinem Lebewesen schadet?
Allerdings bin ich auch etwas böse auf mich, dass ich mich nicht früher über Tierversuchs-Kosmetik informiert habe und somit diese Produkt gekauft habe. Hätte ich mich früher mit diesem Thema beschäftigt, hätte sie ich erst gar nicht gekauft. Aber da ich sie nun zu Hause habe, werde ich sie natürlich aufbrauchen.


Nachkaufen werde ich die wenigsten der Produkte. Sehr zufrieden bin ich zum Beispiel mit dem AXE Anarchy for her, der Gliss Kur Sprühkur und den L'Oréal Rouge Caresse Lippenstiften. Für die anderen Sachen werde ich mir definitiv Alternativen überlegen müssen. 

Die Liste von tierversuchsfreier bzw. nicht-tierversuchsfreier Kosmetik könnt ihr *hier* nachlesen. Bei der Durchschau der Liste sind mir vor allem High-End-Marken, wie Estée Lauder, MAC, Clinique und Bobbi Brown ins Auge gestochen. nicht vorbildlich - schämt euch!

Bezüglich des Verbots des Verkaufs von Tierversuchs-Kosmetik kann ich nur eines sagen: ich glaube kaum, dass man den Verkauf vollkommen stoppen kann, denn die großen Firmen wie beispielsweise L'Oréal, Schwarzkopf oder P&G werden definitiv Schlupflöcher finden, um dieses Verbot teilweise umgehen zu können!

Wie denkt ihr darüber?

xoxo iaris

Kommentare:

  1. ich dachte immer mac wäre tierversuchsfrei ôô
    wie man sich irren kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gehört aber zu nem Konzern, der Tierversuche durchführt ;)

      Löschen
  2. Naja es werden nur die Produkte aus dem Sortiment genommen werden müssen, die Inhaltsstoffe haben, die an Tieren getestet wurden. Die Marken selber werden nicht verboten ;) Die Unternehmen werden dann umdenken müssen und die Zusammensetzung von einigen Produkten überdenken und ändern müssen, damit Produkt XYZ und ABC noch weiterhin verkauft werden müssen.
    Manche Marken auf Pseudoerbses Liste sind halt tierversuchsfrei, gehören aber Konzernen an, die Tierversuche durchführen (lassen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine tolle Erklärung :) aber an sich verliere ich den Respekt vor einer Firma auch dann, wenn sie nur ein Produkt an einem Tier testet - aus moralischen Gründen....

      Löschen
    2. Der eine Satz ist ein wenig wirr, aber ich glaube man versteht was ich meine oder? XD
      Ich kann dir zustimmen, was das moralische angeht. Ich versuche mittlerweile auch solche Marken zu meiden.

      Löschen
    3. klar :)
      was mir persönlich sehr gut gefällt ist, dass die günstigen Marken, wie z.B. Cosnova, aber auch Müller,DM oder Rossmann Eigenmarken auf Tierversuche verzichten. sehr vorbildlich :)

      Löschen